plötzlich und unerwartet TOD

  • Hallo....


    Unser Kater ist in der Nacht von Freitag zu Samstag gestorben. Wurde am Samstag tod aufgefunden, nun stellen sich uns einige Fragen. Er war gerade mal ein Jahr alt. Noch viel zu jung zum Sterben. Ich hoffe ihr könnt mir helfen um mehr Gewissheit zu bekommen.


    Wir sind auf die HCM Krankheit aufmerksam geworden.


    1. Kann dieser Katzentod wirklich so plötzlich kommen?


    2. War ständiges Niesen ein Anzeichen dieser Krankheit?


    3. Am Freitag hatte er viel Durst, wenig hunger und war sehr müde. Deutet dies eine solche Krankheit voraus?


    4. Ist es normal das nach dem Tod der Kater starr wird und die Augen offen und weiß waren?


    5. In welchem Zeitraum setzt die Katzenstarre ein? Wielange hält diese an?


    Wir fanden ihn damals im Wald, als er ungefähr 6 Wochen alt war. Von da an war er öfter krank, hatte Schnupfen und Fieber. Wurde dagegen allerdings geheilt vom Arzt. Trotzdem hat er ständig geniest, ab und zu gehechelt und schwer geatmet.


    6. Waren das alles Zeichen?


    Können Sie mir sagen ob er eine amerikanische Kurzhaarkatze war?


    7. Wäre diese Krankheit (HCM) heilbar gewesen?



    Liebe Grüße

  • hi kalli
    es tut mir sehr leid. das ist ein ganz junges alter.


    ob hcm kann dir niemand sagen, da hätte er in die patho gebracht werden müssen und nicht mal dort ist es immer feststellbar.


    niesen ist kein anzeichen für hcm. auch schnupfen etc. nicht.


    er kann alles mögliche gehabt haben. auch einen herztod. manchmal gibt es auch arrythmien, da setzt das herz einfach aus. aber das müsste man untersuchen.


    der plötzliche tod, oder sekundentod hat oft gar keine und manchmal nur wenige anzeichen.


    ich habe bis jetzt bez. hcm unterschiedliche ausprägungen und todesarten erleben müssen.


    es gibt vermutlich auch viele arten von hcm, die je nach lebewesen sich wieder anders manifestieren.


    einige wie mein schneebengale denver und mein coonie edi, machen von einer minute auf die andere ein lungenödem und wenn man dann ganz schnell ist, kann man den katzen trotz hcm und ganz massiv verdicktem herzmuskel noch ein paar schöne monate oder jahre schenken. aber nur mit medikamenten.


    andere spielen, rennen haben keine anzeichen, waren nie krank und sind von einer minute auf die andere tod. ohne das man was hört oder merkt oder anzeichen da wären.


    andere wiederum haben einen kurzen husten und bevor man in der klinik ist und ggf. das lungenödem behandeln kann, sind sie schon tod. nur in der patho kann man dann erfahren, dass es eben ein herzversagen war mit einem aktuen ödem etc.


    der tod, auch der herztod hat leider viele gesichter und alle sind traurig.


    aber mit 1 jahre vermute ich jetzt, war es ggf. was anderes.


    kannst du mal ein foto einstellen.
    aber eine amerikanische kurzhaar als rasse kenne ich nicht.
    es gibt aber hcm bei allen katzen, auch hauskatzen, bengalen, briten, perserkatzen und und und


    natürlich geht der maine coon der ruf voraus, weil man eben an dieser rasse geforscht hat und bereits ein gen gefunden hat, dass für hcm verantwortlich ist.


    ich hoffe, ich konnte dir etwas auskunft geben.


    liebe grüsse
    ingrid

  • Vielen Dank das du uns so schnell zurück schreiben konntest ein wenig weiter geholfen hat es uns ja schon mal. Nur kannst du uns auch etwas zu dieser starre erzählen? Uns ist noch nie ein Tier weggestorben. Habe ein Bild in der Galerie, kannst dort gerne mal schaun.......

  • hi kalli
    die starre ist ganz normal und ich würde auch so vom bild her behaupten, dass die katze nicht gelitten hat. ich denke, das war ganz ein akutes sterben.


    aber er wird vermutlich als du ihn gefunden hast, ein paar stunden tod gewesen sein.


    das mit den augen und alles was du beschrieben hast, ist im tode ganz normal. natürlich beängstigt es, aber es ist normal.


    lg
    ingrid

  • Hallo Kalli,


    es tut mir unendlich leid und ich kann Eure Verzweiflung gut nachfolziehen.
    Ingrid hat ja schon das Wesentliche geschrieben, Auskunft könnte Dir wirklich nur eine path. Untersuchung geben.


    Wir haben drei Katzen mit HCM und es gab leider vorher nie irgendwelche Anzeichen. Erst beim Herzschall wurde es festgestellt. Ich weiß aber von anderen HCM erkrankten Katzen, die ständig hechelten oder Husten hatten. HCM kann man nicht heilen, aber mit den richtigen Medikamenten kann man ihnen helfen und das Leben verlängern.


    Es ist immer furchtbar, wenn man ein geliebtes Tier gehen lassen muss. Aber wenn es auch noch so plötzlich und unerwartet ist und man keinen Abschied nehmen kann, dann ist es besonders grausam. Behalte Deinen Süßen so in Erinnerung, wie er bei Eurem letzten gemeinsamen Zusammensein spielte oder schmuste. Das kann Dir niemand nehmen....

  • Hallo ihr lieben.....


    vielen Dank für die netten Worte, haben mir ein wenig weiter geholfen. Die Trauer ist zwar noch nicht weg, aber es ist gut eventl. zu wissen an was er gestorben sein kann. Vielen lieben Dank nochmal!


    Liebe Grüße Kalli

  • Mir tut es auch sehr leid 1 Jahr ist nun wirklich Alter :(
    Aber er hat es bestimmt gut wo er jetzt ist und er hat
    sich nicht lange gequält.
    :stroke:

    LG, Nao :wave: 
    Was haben wohl die Tiere verbrochen, die bei manchen
    Menschen in Einzelhaft sitzen??
    Bitte haltet keine reinen Wohnungstiere allein! :(

  • hallo kalli
    der tod ist nie einfach zu verstehen und schon gar nicht ein plötzlicher in so einem jungen alter.


    es gibt viele arten, mit dem tod umzugehen und zu lernen, ihn anzunehmen und aus dem negativen etwas positives zu ziehen. jeder mensch hat seine einge art und weise.


    versuche es so zu sehen, wie du es kannst und denke daran, dass man ein halbleeres glas auch als halbvoll betrachten kann.


    der kater wurde von euch mit 5 oder 6 wochen gefunden.
    er hatte grosses glück, bei euch gelandet zu sein, sonst wäre er vermutlich schon lange tod.
    d.h. ihr habt ihm ein jahr geschenkt. ein jahr ist für eine katze unendlich viel und doch wieder nichts. eine katze lebt nicht mit einem kalender. sie lebt, sie ist, sie atmet und spielt und freut sich des lebens. somit habt ihr ihm eine lange schöne zeit ermöglicht.


    er hat euch in diesem jahr das herz für ihn geöffnet. er wurde geliebt, so sehe ich das. er hat euer herz sensibilisiert, das ist ein grosses geschenk von einem tier. somit wurdet ihr reich beschenkt. es war ein geschenk, das eben nicht für einen zeitraum von 10 oder 15 jahren vorhält. dafür war es intensiv.


    er hatte einen kurzen vermutlich schmerzlosen tod. das ist das, was wir jedem den wir lieben wünschen, nicht leiden zu müssen. wenn es auch in unseren augen viel zu früh ist, es ist mindestens nicht elendiglich.


    euer schmerz ist etwas gesundes und er wird verblassen. je mehr er verblasst, umso mehr werden die schönen momente und erinnerungen, die ihr mit ihm hatten in den vordergrund treten und farbe gewinnen.


    der tod ist zwar kein freund, aber er ist auch kein feind. er ist was neutrales, etwas, dass uns alle ob mensch oder tier irgendwann ereilt. wichtig ist meiner ansicht nach,d ies zu akzeptieren und so zu leben, dass man ihn nicht fürchten muss. genauso leben unsere tiere. sie fürchten ihn nicht. darum hab mut und denke an die schöne zeit, sie ist ein teil deines lebens.


    lg
    ingrid

  • Hallo ihr lieben.....wisst ihr das blöde ist halt, dass wir gerne wissen wollen würden woran er gestorben ist. Meinem Freund fällt es wirklich sehr schwer den Tod von unserem Kalli wahr zunehmen. Denn wie ihr ja auch alle geschrieben habt, war er wirklich ein wenig jung zum sterben. Spekulationen verbreiten sich überall im Haus. Jetzt haben wir ihm ein wunderschönes Grab gemacht, aber jedesmal wenn wir wieder im haus sind haben wir das Gefühl er kommt jeden Moment die Treppe hoch gerannt wie damals immer......klar wir werden es verkraften, aber irgendwie wollen wir ihn nie vergessen, da er für uns von seinem Benehmen her eine Einnzigartiger Kater war.....können denn Katzen daran sterben, wenn sie irgendwelchen komischen Tiere wie z.b. Echsen gegessen haben? Oder vielleicht eine Lybelle? Also wir haben keine Ahnung........



    Liebe Grüße Kalli

  • es tut mir sehr leid um deinen jungen kater,aber ihr solltet nicht weiter nach dem WARUM suchen.


    wie ingrid schon geschrieben hat...ihr habt ihm eine schöne zeit gegeben und er hat euch auch etwas gegeben,das ihr nie vergessen werdet und er hat jetzt seinen frieden.mehr kann man nicht machen und warum auch?manchmal ist es besser man weiß nicht alles...


    einen schönen spruch hab ich auch noch für euch:


    es kommt nicht darauf an dem leben mehr jahre zu geben,sondern den jahren mehr leben zu geben...


    in diesem sinne...behaltet ihn gut in erinnerung...


    p.s. ich hab damals auch mal aus einerm tiehilfe-verein ein kätzchen übernommen,das mir leider gestorben ist,da es von anfang an sehr krank war und auch der TA konnte nichts mehr machen...das kleine hat bis heute seinen platz in meinem herzen,obwohl es nur 14 tage bei mir leben durfte.es hat einen schönen platz im garten bekommen und das war mir wichtiger als nach dem WARUM zu suchen.

  • Hallo Kalli
    Es tut mir auch unendlichleid das er gestorben ist ich hoffe ihr könnt irgendwann darüber hinwegkommen. Aber es ist schwer ich weis das aus erfahrung .


    Ich wünsche von ganzen :heart: alles gute und viel kraft und zuversicht.


    Eure Femke

  • Hallo Kalli,


    es ist hart, ein geliebtes Tier zu verlieren. Du wirst ihn noch sehr lange spüren, auf ihn warten, ihn auf seinen Lieblingsplätzen sehen usw. Und ich bin mir sicher, zumindest ein Teil von der Katzenseele bleibt bei den Menschen, die sie geliebt haben. Irgendwann lässt dann auch der Schmerz ein wenig nach und die liebe Erinnerung bleibt.

  • Auch wir haben erst vor ein paar Tagen unsere geliebte Katze verloren.
    Der Schmerz ist sehr tief, aber mit der Zeit wird es besser.
    Du wirst noch lange deine Mieze liegen, sitzen und laufen sehen,
    auf all ihren Lieblingsplätzen. Aber es wird besser, denke immer
    nur an das Schöne, das deine Katze dir beschert hat.

  • Hallo lieber Kalli,


    ich habe mir in deiner Galerie dein kleines "Tigerchen" angeschaut und es macht auf den Fotos einen zufriedenen und glücklichen Eindruck.


    Mach dir dein Herz nicht so schwer - der Tod ist unergründlich für uns Menschen - und unausweichlich für Mensch und Tier.


    Denke an die schöne Zeit, die ihr miteinander verbringen durftet und öffne - wenn die Zeit gekommen ist - einem anderen Kätzchen dein Herz. :heart:


    Schau einmal unter " Testament einer Katze" oder "Katzen-Testament"
    hier im KFF nach ! :heart:


    Ganz liebe Grüße
    Ursula

    :heart: Das einzig Wichtige im Leben

    sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen :heart:

  • Hi es tut mir echt leid für euh wir haben auch eine straßenKatze aufgenommen, die sehr lieb und süße War und ich weiß genau wie du dich jetzt fühlst ich weiß dass es schwierig ist sich an die schönen Momente zu erinnern aber probieren es mir hat es damals bzw. Heute auch geholfen der Spruch die Zeit heilt alle Wunden ist total bekloppt denn sie wird es nie tun dein Kater wird immer ein Teil von dir sein und du wirst ihn niemals vergessen, mach dir keine Vorwürfe .
    LG

  • Ich habe jetzt donnerstag 13.04.17 meinen Kater tod gefunden.

    Bin am Mittwoch aus dem Krankenhaus Heimat zurück gekommen, er hat mit wie immer gekuschelt, gespielt.Er wirkte wie immer fit zu sein und dann nächsten Tag ,ich dachte,er schläft noch,aber er war schön tod...Die Augenschen etwa geöffnet, Nase und Mundeslei schön blau..Es tut so arg weh!Ich muss nur weinen,ich vermisse in so sehr! Am 05.05.17 würden er nur 8 Jahre also er war noch nicht so alt!

    Ich werde mein Dodo nie vergesen!Er hat mir so viel frohe gemacht und seine Katzen Liebe gegeben...

    LG Anna:katze6:

  • Ich habe jetzt donnerstag 13.04.17 meinen Kater tod gefunden.

    Bin am Mittwoch aus dem Krankenhaus Heim zurück gekommen, er hat mit wie immer gekuschelt, gespielt.Er wirkte wie immer fit zu sein und dann nächsten Tag ,ich dachte,er schläft noch,aber er war schön tod...Die Augenschen etwa geöffnet, Nase und Mundelei schön blau..Es tut so arg weh!Ich muss nur weinen,ich vermisse in so sehr! Am 05.05.17 würd er nur 8 Jahre also er war noch nicht so alt!

    Ich werde mein Dodo nie vergesen!Er hat mir so viel frohe gemacht und so viel seine Katzen Liebe gegeben...

    LG Anna:katze6:

  • Hallo Anna,


    das tut mir sehr leid für Dich. Acht Jahre ist natürlich kein Alter. Aber er hatte sicher ein schönes Leben bei Dir. Sieh es auch positiv, dass er nicht leiden musste und dass er wahrscheinlich friedlich eingeschlafen ist.


    Wünsch dir viel Kraft. Denk an die schöne Zeit mit ihm zurück und erfreue dich an den schönen Erinnerungen.



    Alles Gute,


    DerKatzenfreund:katze8:

  • Ich habe dies schon einige Male mit meinen Haustieren durchmachen müssen....sehr sehr tragisch und es erfordert viel Kraft....alles alles erdenklich Gute und viel Kraft. :)

    Wenn Abschiede nicht so schmerzhaft wären, wüssten wir nicht wie wertvoll diejenigen sind, von denen wir uns trennen.