Wie füttert Ihr Eure Katzen

  • Wie fütterst Du Deine Katze(n)? 20

    1. Halb roh, halb trocken (1) 5%
    2. Halb roh, halb Dose (4) 20%
    3. Bis zu 20% Rohfleisch (um nicht suplementieren zu müssen) (2) 10%
    4. Halb Dose, halb trocken (4) 20%
    5. Überwiegend Rohfleisch (2) 10%
    6. Ausschließlich Dosenfutter (3) 15%
    7. Nur Rohfleisch (2) 10%
    8. Ausschließlich Trockenfutter (2) 10%

    Nachdem wir nun zum größten Teil auf Barf umgestellt haben, interessiert es mich wie viele von Euch es noch machen bzw. wie und was Ihr Euren Katzen füttert.


    Gruß Monika

    "Beliebt machen sich nur die, die aussprechen was alle hören wollen - und was alle hören wollen, ist in der Regel falsch" (Rathenau)

  • Hallo Monika,


    ich hab mal 20% Fleisch angekreuzt, obwohl das wahrscheinlich nicht ganz passt. Ich denke es ist etwas weniger, da wir immer mal vom einkaufen Fleisch für die Katzen mitbringen und es ihnen dann geben, insgesamt vielleicht 10% und den Rest Nassfutter...


    Viele Grüße


    Dani

    Wirklich großartig ist, dass es Katzen in allen Varianten gibt. Man findet sie passend zu jeder Einrichtung, jeder Art der Persönlichkeit und der Laune. Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freiesten Seelen der Welt.
     
    Eric Gurney

  • Hi Moni,


    Ich hab mal "halb Dose / halb Trocken" angeklickt obwohl es nicht so ganz hinhaut denn der TroFu anteil ist eher gering eine 400 gramm Tüte pro Monat :)


    Die Opis haben rohes Fleisch geliebt und es gab pro Woche an zwei Tagen Fleisch...Jamila is da ein wenig zurückhaltener was die Begeisterung angeht ( meistens schmeiss ich es weg ! )
    Prinzessinenstatus halt :D


    LG Petra

  • Hallo Monika,


    meine Jungs bekommen 99,9% Rohfleisch zu Futtern, entweder mit Fertig-Supplis (Felini Complete, easy B.A.R.F., in Kürze wird auch Instincts TC) oder mit natürlichen Supplis.


    Die restlichen 0,1% beziehen sich auf allerhöchstens 2-3 Dosenmahlzeiten pro Monat und damit sind 200 Gramm-Dosen gemeint. Das gibt es nur als Zwischensnack ala "McDon***s for Cats" und ansonsten pro Woche eine Handvoll Trockenfutter für alle fünf Kater gemeinsam im Fummelbrett.


    Deshalb habe ich "nur Rohfleisch" angekreuzt.


    LG
    Martina

  • Zitat

    Original von Martina17 am 05. Juni 2010, 14:11 Uhr
    ... entweder mit Fertig-Supplis (Felini Complete, easy B.A.R.F. ...


    Ich gebe noch zusätzlich Taurin, Lachsöl und Grünlippmuschelextrakt darüber. Nur die Siam (gewolft können sie ja auch ohne Zähne futtern) und EKH Elfi lassen sich noch nicht so recht davon überzeugen, für die 3 muss noch mit DoFu gemischt werden :rolleyes:


    Zitat

    Original von McBohne am 05. Juni 2010, 14:17 Uhr
    ....die restlichen 0,6% sind essbare anteile die uns die katzen vom tisch geklaut haben. :D


    :rofl: :rofl: :rofl:


    Gruß Monika

    "Beliebt machen sich nur die, die aussprechen was alle hören wollen - und was alle hören wollen, ist in der Regel falsch" (Rathenau)

  • Zitat

    Original von BaliCat am 05. Juni 2010, 14:26 Uhr
    Ich gebe noch zusätzlich Taurin, Lachsöl und Grünlippmuschelextrakt darüber. Nur die Siam (gewolft können sie ja auch ohne Zähne futtern) und EKH Elfi lassen sich noch nicht so recht davon überzeugen, für die 3 muss noch mit DoFu gemischt werden :rolleyes: 


    Hi Monika,


    Taurin bekommen meine Jungs aber nur dann extra, wenn der Herz-Anteil im Futter relativ gering ist. Da Herz (genau wie Magen) ja auch zum Muskelfleisch zählt, gebe ich immer mehr als die 15 % Herz und normalerweise gleicht sich das dann bei den Fertig-Supplis dann aus.
    Bei der natürlichen Suppli-Mischung kommt natürlich die "volle" Taurindosis dazu.


    Lachsöl gibt es auch in die Futtermischung, Nachtkerzenöl werde ich jetzt wegen des noch anhaltenden Fellwechsels geben und Grünlippmuschelextrakt haben wir noch nicht ausprobiert ... mal sehen.


    Manche Katzen brauchen halt etwas länger, bis sie sich überzeugen lassen. Wäre mein Bärchen nicht irgendwann "weich" geworden, hätte ich mich auf das Barfen überhaupt nicht eingelassen ... so wären zumindest bei meiner Rasselbande die Futterspezialisten zu Terroristen geworden. ;)


    Ich drück die Daumen, dass die restlichen Fellnasen auf den Barf-Express aufspringen und sich überzeugen lassen. :daumen:




    Zitat

    Original von McBohne am 05. Juni 2010, 14:17 Uhr
    ....die restlichen 0,6% sind essbare anteile die uns die katzen vom tisch geklaut haben. :D


    Deshalb essen wir hier nur hinter Gittern ... :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:


    LG,
    Martina

  • Hallo Monika,


    bei uns gibt es 100% Rohfleisch. Fast ausschliesslich mit natürlichen Suppis, einzig Easybarf gibt es zwischendrin, das allerdings in erster Linie für den Lütten, weil der keinen Lachs und auch keine Bierhefe mag.
    Leckerlies gibt es nur in Form von Trockenfleisch und -fisch oder gebratenes (!!) Schweinefleisch.

  • Hallo Monika,


    bei mir sind es auch ca. 20% Rohfleisch, mal mehr mal weniger. Zwischendurch auch mal gedünsteten Fisch.
    Und die Hälfte muss ich wegen Lucy auch immer durch den Wolf drehen! :D
    Vitaminflocken, Bierhefe, Gemüse, Quark oder Eigelb kommt auch immer mal dazu.


    LG
    Monika

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
    (Antoine de Saint-Exupéry)

  • Zitat

    Original von Menzie am 06. Juni 2010, 07:38 Uhr
    Taurin, klar, Bierhefe, Fortain, Eierschalen/Calcium, Lachs, Leber, Meersalz, Vitamin E-Tropfen, Seealgenmehl, Schmalz, gewolfte Knochen...


    Genau diese :daumen::clap:


    Als Ballaststoff habe ich für meine Jungs "indische Flohsamen(Pulver)" entdeckt, ansonsten geraspelte Zucchini oder auch Salatgurke.


    Als Fettsuppli nehme ich auch gerne statt Schmalz reines Geflügelfett oder Geflügelhaut (leicht angefroren lässt sich die Haut super gut wolfen), dabei nehme ich dann die 1,5-fache Menge, weil Geflügelfett bzw. -haut ja auch noch Wasseranteile mitbringt.


    Hört sich echt nach "Hexenküche" an. :evil:


    LG, Martina

  • Hi,
    ich barfe Leika komplett, aber Freddie bekommt, weil das mit dem Stuhlgang nicht klappt (habe wirklich alles versucht), nur hin und wieder eine Portion BArf, aber immer ein STück Fleisch vor seiner Dosenmahlzeit. Er bekommt also gutes Dosenfutter plus Inulin, damit es flutscht.


    Supplementieren tue ich immer mit Hilfe des KAlkulators. Es wird immer abwechselnd mit easy-barf, natürlich, oder "alszheimer, NAme vergessen" supplementiert. ALs BAllaststoff gibt es oft Pellkartoffeln, weil die so geliebt werden, die klauen mir die beiden schon mal. wenn sie können. Es kommt also das ganze Programm an Supplementen hinzu, Taurin Fortain Algenkalk, Knochenmehl, LAchs, rohe Geflügelknochen...... So habe ich viel ABwechslung im Programm und es gibt keine MAngelerscheinungen. Ich erhöhe ünbrigens auch gerne den Herzanteil, weil die für Freddie gut zum Kauen sind und ich die gut aus der Dose klauben kann, gut, gesund, praktisch. Ich mache das nun schon fast drei JAhre lang und es geht Leika bestens, für eine Britin haart sie wenig, aber was heißt das schon...wenn ich gut auf sie achte, behält sie sogar ihre Taille...denn ich wiege die Portionen nicht ab und Leika barft sich ja auch noch selbst, wie Ihr wißt.


    Grüßli
    Christina

  • ... ich habe halb Dose / halb Trockenfutter angekreuzt.


    Bijou als Trockenfutterjunkie hat Rund um die Uhr TroFu zur Verfügung (steht auf einem Schrank, wo ausschließlich Bijou drauf kommt).
    Ferox und Balou futtern gerne beides - Freucht- und TroFu.
    Balou ist noch verrückt auf gekochten Schinken :D


    Und alle drei freuen sich ohne Ende, wenn ich mir mal Geflügel mache und dann rohes Geflügelfleisch für sie abfällt - da dies aber nicht täglich vorkommt, habe ich das hier außen vor gelassen.


    LG Eva

  • Also,


    da da ich einen großen Ekel vor rohem Fleisch habe, habe ich "nur Dosenfutter" angegeben. Mich würgt es, wenn ich rohes Fleisch sehe - schon auch für uns zum kochen.


    Da ich aber eh Nierendiätfutter füttere, die anderen beiden futtern Graudosenfutter, denke ich, das ich auch ohne Barf gut ernähre :)


    Trockenfutter gibt es bei mir nicht - ausser als Leckerli, mal so zum Werfen und Fangen - Urinary von RC ... aber richtig zu füttern gibt es kein TRockenfutter.


    Wenn ich natürlich Rindergulasch mache, dann bekommen die Fresssäcke (Tschuldiging) schon jeder ein Stück ab :-)


    LG
    Denise

  • Hallo Monika,


    ich gehöre zu den 20%-Barfern. Und das kommt auch sehr genau hier hin. Jede 5. Mahlzeit besteht aus rohem Rindfleisch. Und die anderen vier Portionen bestehen aus Grau-Döschen.


    Ich würde gerne noch ein wenig mehr barfen, aber ich trau mir das mit den Supplis nicht zu.


    Liebe Grüße

  • Hallo,


    für mich ist nicht der richtige Punkt dabei.
    Ich habe nur Dosenfutter angegeben, weil es dem am nächsten kommt, was hier geht.
    Ich habe eine Katze, die sehr speziell gefüttert werden muss und auch den anderen gestehe ich ihre Individualität zu. Mein Frischfleischanteil besteht aus halb gegartem Fleisch...eine Mahlzeit am Abend für die, die es mögen. Nur eine einzige Katze mag komplett rohes Fleisch.


    Für mich, als Berufstätige, bleibt es ein Rätsel, wie man morgens aus dem Haus geht und in einem Vielkatzenhaushalt ein bis zwei Kilo rohes Fleisch zur freien Verfügung zurück lässt. Meine Katzen sind keine Schlinger wie Hunde, manche brauchen zehn Anläufe fürs Frühstück und andere inhalieren das Futter. Ich schafffe in einer Stunde gerade ,dass Merlin seine Ration überwacht frisst und alle anderen wenigstens einmal am Napf waren. Den Rest teilen sie sich ein, bis ich wieder da bin. Und das ist Dosenfutter, hochwertig, ungefähr 2x 400gr.
    Ich bin also eine von denen, deren Büffet immer geöffnet ist. Alle Katzen haben eine tadellose Figur, keiner nimmt mehr, als er braucht und Futterneid kennen sie nicht.(na ja, Paula lassen wir mal aussen vor) Satte Katzen sind zufriedene Katzen und das zeigt sich in der Harmonie untereinander. In Vielkatzenhaushalten gibts meist andere Regeln, aber ich fahre gut dabei.


    Ich finde es einfach hygienischer ins Haus zu kommen und nicht in fliegenübersätes Rohfleisch treten zu müssen. Dosenfutter ist da einfach praktikabler und weniger anfällig.


    Ab Nachmittags kann ich dann gezielter überwachen und auf die speziellen Vorlieben eingehen, was ich auch tue. Dazu gehört auch abends das Betthupferl, eine Handvoll Vet Concept Trofu und Vitaminpaste und Katzenmilch und Fischtabs und, und und... je nach Belieben =)

    ____________
    Liebe Grüsse von Christiane




    Es gibt kaum Leute die Katzen nicht lieben, sondern nur Leute die Katzen nicht kennen.


  • Ahso, und zum telefonieren gibt dir die Justiz also Freigang ;-) Hinter Gittern hat man doch meist nur 1 Telefonat. ;-):evil: